Hanfsamen

Hanf ist eine vielseitige Pflanze, von der nicht nur in der Medizin und beim Canabis Rauchen Gebrauch gemacht wird. Auch in der Papierherstellung, in Kleidung und in Vogelfutter ist Hanf vorhanden. Eine der grundlegensten Eigenschaften dieser Pflanze sind ihre zwei Geschlechter. Informiert man sich über den Anbau der Pflanze sieht man schnell, das der Anbau mit weiblichen Hanfsamen wesentlich problemloser, hochwertiger und ertragsreicher ist, als der mit männlichen. Weibliche Hanfsamen lassen sich auch in Wohnräumen und Gewächshäusern züchten. Diese hochwertigen Hanfsamen können wunderschöne Blüten und Knospen entwickeln und versprechen je nach Pflege einen guten Ertrag.

Die feminisierten Hanfsamen enthalten viel Öl und stellen daher eine ideale Nahrung für Vögel da. Das Öl kommt aus bestimmten Drüsen und soll die Pflanze vor der Sonne schützen. Nur die weiblichen Samen besitzen sogenanntes ätherisches Öl, das viel Eiweiss und Proteine besitzt, und deshalb besonders wertvoll für die menschliche Ernährung ist.

Hanfsamen kaufen

In mehreren Ländern, zum Beispiel in England und den Niederlanden, existieren Samenbanken extra für Hanfsamen. Das Hanfsamen kaufen ist in Deutschland leider sehr schwer, in den Niederlanden dafür aber umso einfacher. Daher ist es zu einem Trend geworden die Grenze für einen kleinen Tripp zu überqueren oder sich die Hanfsorten für den Heimanbau einfach zuschicken zu lassen. Da gerade der Kauf über das Internet immer mehr zunimmt pflegen viele der bekannten Seedbanks große Shops in denen man online bestellen kann. Noch beliebter sind inzwischen aber Marktplätze für Hanfsamen auf denen man Angebote vieler Hersteller miteinander vergleichen und so das beste Angebot finden kann.

In der Regel bauen die Samenbanken selbst keine Hanfsamen an, sondern arbeiten mit Pflanzenzüchtern. So können sie vielseitige Sorten aus verschiedenen Beständen anbieten und die Grower immer wieder mit neuen Kreuzungen oder exotischen Neuzüchtungen überraschen. Das Hauptaugenmerkt liegt in der Züchtung von weiblichen oder auch feminisierten Hanfsamen, da diese im Gegensatz zu den mänlichen Seeds deutliche höhere Erträge abwerfen.