Hanfsamen bestellen

Es ist heutzutage kein Problem mehr Hanfsamen zu bestellen. Wenn man anbauen möchte kann man im Internet zwischen mehreren Anbietern auswählen, die die unterschiedlichsten Sorten von Hanfsamen anbieten. Sie geben auch Tipps wenn man Anfänger ist und die Sorten noch nicht so gut kennt. Die Hanfsamen werden in neutraler Verpackung geschickt, also weiß niemand was in der Sendung enthalten ist und der Umschlag wird ganz anonym und diskret zugestellt. Dieser große Vorteil ist der Grund warum viele Grower diesem Trend folgen und inzwischen über das Internet ihre Hanfsamen bestellen.

Wenn man sich dazu entschlossen hat und Hanfsamen über das Netz bestellen möchte, sollte man sich zu erst ein paar Dinge überlegen. Ein Kriterium ist, ob man drinnen oder draußen anbauen möchte. Weiterhin sollte man gerade beim Outdoor-Growing das Klima in Betracht ziehen, denn nicht jede Pflanze ist für alle Klimazonen geeignet, wobei die meisten Neuzüchtungen sehr robust und unempfindlich geworden sind. Unterschieden wird auch noch zwischen männlichen und weiblichen Hanfsamen. Die männlichen bringen nur Pollen hervor, die man nicht rauchen kann, die aber für die Zucht neuer Samen sehr wichtig sein können. Die weiblichen Hanfsamen (da sie Blüten hervorbringen) hingegen bieten eine gute Ernte, die von vielen als Grundstoff zum Rauchen sehr geschätzt werden.

Hanfsamen bestellen und anbauen

Ein Kriterium für das Bestellen von Hanfsamen und den anschließenden Hanfanbau zu hause ist sicherlich, dass man bei eigenem Anbau weiß was man raucht und den Gefahren von gestrecktem Gras aus dem Weg geht. Außerdem sehen die meisten Hanfpflanzen sehr exotisch aus und es ist ein schönes Erlebnis den eigenen Grow vom Samenkorn bis zur 1m hohen Pflanze mitzuerleben. Gerade dieser Aspekt reizt viele Hobby-Gärtner und ist ein weiterer Punkt der immer mehr zu diesem Trend übergehen lässt.

Wenn man Hanfsamen bestellen möchte sollte man es möglichst in einem Shop tun, der ein gewisses Vertrauen genießt udn sich schon eine gute Reputation aufbauen konnte. Dort wird man auch beraten, welche Sorten man wie anbauen sollte und wie groß die Ernte undgefähr ausfallen wird. Neben den sehr hochpreisigen Züchtungen gibt es auch billige Sorten, die trotz ihres günstigen Preises oft bessere Erträge bringen als man erwartet hat. Für Anfänger geeignet sind die Sorten Skunk, Indica und Sativas, diese sind zwar etwas teurer, aber alle sind sehr resistent gegen Schimmel und Schädlingsbefall und kommen auch unter schlechteren Anbaubedingunen gut zurecht.